Zum Hauptinhalt springen

Einfach mal loswandern ...

Seit Anfang der 80er Jahre sind mir die Stubaier Alpen südwestlich von Innsbruck vertraut und noch heute gelegentlicher Ausgangspunkt von 14-tägigen Strecken- oder Hüttenwanderungen in die benachbarten Täler und Gebirgszüge.

Entlang der Bahnlinie Basel - Zürich - Innsbruck bieten sich eine Reihe verkehrsgünstig gelegener Einstiegspunkte (Bludenz, St. Anton am Arlberg, Ötztal, Landeck), um mit erforderlicher körperlicher Anpassung an Höhe und Gegebenheiten, in 2 - 4 Stunden nahegelegene Hütten erreicht werden können. Ich ziehe die An- und Abreise mit der Bahn vor und gelange innerhalb von wenigen Stunden an meine Startpunkte und nach Ende der Tour wieder nach Hause. Die Verbindungen sind bis in entlegene Täler erstklassig und somit gibt es für mich keinen Grund, anders als mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen.

orange Fulpmes, Imst, Nordalpenweg, E42015209,1 km+ 17.122 hm- 16.694 hm
violett Verwallgruppe, Silvretta, Montafon2016123,1 km+   9.483 hm-  9.721 hm
blau Axams - Samnaun - Galtür2017173,5 km+ 11.565 hm- 12.324 hm
dunkelrot Tuxer Seven Summits, Berliner Höhenweg2018156,4 km+ 13.702 hm- 13.652 hm
gelb Quer durch Ötztaler, Stubaier und Zillertaler Alpen2019190,1 km+ 13.637 hm- 14.798 hm

rotbraun

Bludenz - Ansbacher H. - Verwallrunde

2020159,1 km+ 12.162 hm-12.031 hm